Stressbewältigung - Gruppenkurse / Workshops

Steinsäule - Stressbewältigung - Gruppenkurse / Workshops

"Stressbewältigung im Alltag" 8 x 90 Min.

(anerkannte Präventionsmaßnahme nach §20 SGB V )

Bezuschusst von den Krankenkassen!

 

Ziel dieses Präventionskurses ist das Erlernen eines angemessenen Umgangs mit Stresssituationen um die Ausbildung ungünstige Bewältigungsstrategien zu verhindern.

Da das Stresserleben von vielen individuellen Faktoren und situationsabhängigen Umweltbedingungen abhängt ist für eine erfolgreiche Stressbewältigung (= Coping) das Vorhandensein einer Vielzahl potenzieller Copingstrategien mit problemlösender und emotionsregulierender Funktion erforderlich.

Um im Falle einer Belastungssituation eine erfolgreiche Bewältigungsstrategie auswählen zu können sind darüber hinaus eine realistische Wahrnehmung der Stressauslöser und die Fähigkeit diese Wahrnehmung mit einem passenden Bewältigungsverhalten zu verknüpfen, notwendig. Der Kurs "Stressbewältigung im Alltag" trainiert und baut gezielt Bewältigungs- und Erholungskompetenzen auf um eine positive Stressverarbeitung zu erreichen. Dies führt letztlich zu einer Steigerung der individuellen Belastbarkeit. Geplant ist dieser Kurs für 6 TN/-innen.

 

Kursinhalt:

  • Verhaltensorientierte Gruppenberatung
  • Information über Stress und Stressbewältigung
  • Erkennen dysfunktionaler Gedanken und Verhaltensweisen
  • Erarbeitung und Training förderlicher Kognitionen
  • Erlernen von Bewältigungsstrategien
  • Transfer dieser Strategien in den Alltag 
  • systematisches Trainingsprogramm für Gruppen auf der Basis verhaltenstherapeutisch orientierter Stressbewältigung (in Anlehnung an D. Meichenbaum)
  • ganzheitlicher Ansatz (Bewältigungsstrategien und der somatischen, kognitiven und emotionalen Ebene)
  • Orientierung an den individuellen Stressproblemen der Teilnehmer
  • Einbeziehung des sozialen Umfeldes
  • Anleitung zur Selbstbeobachtung in belastenden Situationen
  • praktische Einübung von Entspannungs- und Stressreduktionsmethoden
  • umfangreiche Anleitung für den Einsatz der Übungen im Alltag 

 

 

Termine: ab Oktober 2019


 

1-Tages-Workshop

 "Den Alltagsstress besser bewältigen lernen"- KOMPAKT

 

Dieser Tages-Workshop, für 6 bis max. 10 TeilnehmerInnen, bietet einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der Stressbewältigung. Kurze Übungseinheiten trainieren die erlernten Bewältigungsstrategien und vermitteln wie der Transfer in den Alltag gelingen kann. Entspannungsübungen, die gut in den Alltag integrierbar sind, werde ich Ihnen in diesem kompakten Workshop ebenfalls vermitteln. Am Kursende erhalten Sie eine Schulungsmappe mit den wichtigsten Kursinhalten.

 

 

Termine: auf Anfrage


 

 2-Tages-Workshop

"Den Alltagsstress besser bewältigen lernen"

 

Für Personen, die aus privaten oder beruflichen Gründen nicht so häufig regelmäßig an einem Kurs teilnehmen können oder möchten und dennoch einen tieferen Einblick in das Thema Stressbewältigung wünschen, biete ich diesen 2-tägigen Workshop, der für 6 bis max. 10 TeilnehmerInnen vorgesehen ist, an.

Die Inhalte der ausführlichen Kursversion (8 x 90 Min.) werden hier in einer kompakteren  Form vermittelt. Praktische Gruppenübungseinheiten trainieren die erlernten Bewältigungsstrategien. Damit wird die Anwendung des Erlernten im Alltag erleichtert.

Sie erhalten nach Abschluß des Workshops eine Schulungsmappe mit allen wichtigen Kursinhalten.

 

Termine: auf Anfrage

Zielgruppe für diese Gruppenkurse und Workshops:

Erwachsene, die aktuell durch Stress belastet sind oder die in Zukunft primärpräventiv von einem solchen Training profitieren können. Durch den Aufbau von Bewältigungs- und Erholungskompetenz und präventiver Schutzfaktoren sowie die Stärkung persönlicher Ressourcen sollen chronische Stressfolgen vermieden und das Erregungsniveau gesenkt werden.* 

* Hinweis: Ich arbeite rein präventiv (außerhalb der Heilkunde), d. h. es werden von mir keine psychotherapeutischen Beratungen/ Behandlungen durchgeführt (vgl. dazu Psych. Th. G. §1 Abs. 3 Satz 3)!  Die von mir angebotenen Leistungen ersetzen somit KEINE ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung! In solchen Fällen wenden Sie sich bitte an eine(n) PsychotherapeutenIn.